Die Niederlande/Holland

Das Niederländisch

Das Niederländisch ist die Sprache, die man in den Niederlanden spricht und die Bürger dieses Landes heißen Niederländer.

In der Vergangenheit waren die Niederlande eine Republik, heutzutage ist das Land eine konstitutionelle Monarchie mit als Staatshaupt König Wilhelm-Alexander von Oranien –Nassau.

Eine stereotypes Bild: Unter Meeresspiegel

Ein Drittel des Landes liegt unter dem Meeresspiegel, es ist ein trocken gelegtes Gelände und hat daher einen feuchten Boden.  Auf diesem Boden wächst beinahe ausschließlich nur Gras und daher ist in diesem Teil des Landes die Milchwirtschaft mit der Käseproduktion  zu finden. Holzschuhe wurden dort als billige, wasserundurchlässige Schuhe benutzt.

In diesem flachen Land waren Windmühlen die Energieerzeuger und halfen das Land trocken zu pumpen oder Getreide zu mahlen. Auf dem Dünensandboden, gleich hinter der Nordsee werden seit vielen Jahrhunderten die Tulpenzwiebeln kultiviert.

Niederländische Städte

In den Niederlanden findet man viele Große und kleine interessante Städte, oft Jahrhunderte alt mit bedeutender Geschichte und schöner Architektur. Es gibt mehr zu sehen als nur Amsterdam, zum Beispiel Rotterdam, Den Haag, Delft.

In den Niederlanden gibt es 12 Provinzen, am meisten bevölkert sind Nord- und Südholland, auch Randstad genannt. Diese 2 Provinzen waren geschichtlich auch die Wichtigsten deshalb die Name Holland .

Amsterdam ist die größte Stadt des Landes mit ungefähr 900.000 Einwohnern, danach folgen Rotterdam mit 620.000 Einwohnern und Den Haag mit 520.000 Einwohnern.

Amsterdam ist die Hauptstadt des Landes, Rotterdam der größte Hafen in Europa und Den Haag die Regierungsstadt

Städte mit ungefähr 100 000 Einwohnern und weniger, wie z.B Breda, Haarlem, Leiden, Delft,  Dordrecht,  Gouda,  Alkmaar,  Hoorn,  Edam, besitzen alle einen authentischen historischen Stadtkern, der einen verzaubert.

Geschichte der Niederlande

Viele Jahrhunderte lang wurden in diesem Land Seen, Moore, Flüsse und sogar heutzutage Teile der Nordsee trockengelegt. Dadurch entstand Neuland, das für agrarische Zwecke genutzt werden konnte, aber auch, um neuen Wohnraum für Menschen zu schaffen. Aber bedingt durch die geografische Lage, wurden Wasserwehre benötigt, entwickelt von genialen Ingenieuren und Architekten, die die alten Städte renovierten und gelungen anpassten an die Neuzeit.

Noch immer spielt das Land eine bedeutende Rolle im Welthandel im Wassermanagement, in der Politik und in der Justiz. Das kulturelle Erbe des Landes ist in vielen Großen und kleinen Museen zu finden.

Die Sammlungen des Rijksmuseums, des Van Goghmuseums, des Mauritshuis und Kröller Müllermuseums sind weltberühmt.

Mehr Wissen

Menü