Die jüdische Vergangenheit – Anne Frank

Abbildungen: Schulfoto Anne Frank, der drehbare Schrank, Judenstern

Amsterdam war das Zentrum der Judenverfolgung im 2. Weltkrieg

Dass Amsterdam zum Zentrum der Judenverfolgung wurde kam daher, dass vor dem 2. Weltkrieg 10% der Amsterdamer Bevölkerung jüdisch war.

Wie viele Menschen aus der jüdischen Gemeinschaft wurden deportiert?

Fast 95% (100.000 Personen) wurden zu Konzentrationslagern in Polen und Deutschland deportiert.

Anne Frank ist die Geschichte des 14jährigen jüdischen Mädchens

Ein jüdisches Mädchen, das mit ihrer Familie aus Deutschland stammte. Ab Juli 1942 musste die Familie in einem versteckten Hinterhaus in Amsterdam untertauchen. Von diesem Versteck aus hielt die 14jährige Anne ihre Gedanken  in einem Tagebuch fest. Gegen Kriegsende ist das Versteck aufgeflogen und wurde die Familie nach Bergen Belsen deportiert. Nur ihr Vater Otto Frank überlebte das Lager. Miep Gies, Sekretärin in Ottos Firma Opekta, die die Familie in ihrem Versteck mit Lebensmitteln versorgt hatte, fand Annes Tagebuch nach der Verhaftung und drängte nach Kriegsende darauf, dass Otto es veröffentlichte. Heute hat das Anne Frank-Haus mehr als eine Millionen Besucher pro Jahr.

Eines der Zitate aus ihrem Tagebuch steht auch auf der Wand im Anne-Frank-Haus.

Anne: “Ich werde nicht unbedeutend bleiben. Ich werde in der Welt und für die Menschen arbeiten (Anne Frank, 11. April 1944). “

Tipp: Buchen Sie schon im Voraus online ein Zeitfenster. Dann können Sie die lange Warteschlange umgehen und sparen viel Zeit. Kaufen Sie ihr online Ticket nur direkt unter www.annefrankhuis.nl.

Mit Tourist Guide Holland können Sie das Anne-Frank-Haus in Amsterdam besuchen. Wir besorgen Ihnen gerne die Tickets für eine Gruppenführung.
Buchen Sie bei Tourist Guide Holland eine Tour zum Thema ‘das jüdische Amsterdam’.

Auskunfte / Buchungen

Wollen Sie Auskunfte? Ein Tour oder Guide buchen? Bitte nehmen Sie contact auf

Menü